Zurück zu Veranstaltungsreihen

GründungsKompass Bodensee

Eine jährlich stattfindende, sechsteilige Vortragsreihe vermittelt Tipps und Tricks aus Theorie und Praxis. Im Austausch mit Experten und weiteren Gründungsinteressierten können eigene Ideen weiterentwickelt und Fragen geklärt werden. Bei Teilnahme an mindestens vier Veranstaltungen wird eine Bescheinigung ausgestellt, welche im Rahmen des Gründungsprozesses Verwendung finden kann. Es können auch gezielt einzelne Termine besucht werden.

 

Seminarreihe 2021

Seminarteil 1: Phasen einer Existenzgründung und Anforderungen an die Unternehmerpersönlichkeit

Phasen einer Existenzgründung
Wie der Weg in die Selbstständigkeit aussieht, ist für jeden Einzelfall verschieden. Doch in welchen Phasen läuft eine Existenzgründung ab, welche Orientierungspunkte und Hilfsmittel gibt es? Einen Überblick darüber gibt Herr Sitta, der auch bei der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis Gründungsinteressierte informiert.

Unternehmerisch denken und handeln
Welche Geisteshaltung brauche ich als Unternehmer? Wie setze ich Prioritäten und wie organisiere ich meinen Tag, wenn ich plötzlich keinen Chef mehr habe? Herr Kugel ist mehrfacher Startup-Gründer und spricht in diesem Seminarblock über die nötigen Softskills als Unternehmer.

Seminarteil 2: Der Businessplan – Stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament

Welche Elemente sollte ein Businessplan enthalten? Welche Hilfsmittel gibt es, wie können Fehler vermieden werden? Vorgestellt wird das Business Model Canvas, eine Methode, welche die Entwicklung und Überarbeitung innovativer und komplexer Geschäftsmodelle unterstützt. Informationen zur Rechtsformwahl und zu Steuern runden diese Einheit ab. Herr Kuhn bringt als Spezialist für Gründung, Finanzierung und Unternehmensnachfolge bei der IHK vielfältige Erfahrungen aus seiner täglichen Arbeit mit.

Seminarteil 3: Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie Planung der Liquidität

Anhand der im Seminarteil 2 entwickelten Überlegungen für den Businessplan wird der wichtige Investitions- und Rentabilitätsplan betrachtet. Denn hierauf basieren die Finanzierungsüberlegungen. Abschließend wird im Hinblick auf die Liquiditätsplanung gemeinsam erarbeitet, weshalb es sinnvoll ist, eine solche Planung vorzunehmen. Herr Ege gibt praktische Tipps und Hilfestellungen, die er aus seiner langjährigen Berufserfahrung im Finanzbereich mitbringt.

Seminarteil 4: Soziale Absicherung – Ausgleich zum Wegfall gesetzlicher Systeme

Der Schritt von einem Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit kommt einem kompletten Systemwechsel gleich. Beiträge zur Sozialversicherung, die der Arbeitgeber bisher mitgetragen hat, müssen nun vollumfänglich übernommen werden. Dies hat auch einen wesentlichen Einfluss auf die Preiskalkulation der Produkte oder Dienstleistungen, die angeboten werden sollen. Als Firmenkundenberater für den Bereich Vorsorge weiß Herr Kohler, worauf es ankommt und was auch im Hinblick auf die Altersvorsorge und Familienabsicherung nicht vergessen werden sollte.

Seminarteil 5: Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens

Der Businessplan steht, die Finanzierung und soziale Absicherung sind geregelt, jetzt beginnt die konkrete Umsetzung Ihrer Geschäftsidee im Markt – ihr Marketing. Wie positioniere ich mich und meine Produkte oder Dienstleistungen im Markt? Weshalb soll der Kunde bei mir kaufen? Wie sieht mein Wettbewerb aus und wie differenziere ich mich dazu? Wie erreiche ich meine Zielgruppen?
Viele Fragen, die in einer zielführenden Marketingplanung berücksichtigt werden müssen. Gemeinsam werden Lösungsansätze besprochen und erarbeitet. Herr Hetzinger bringt hierzu Beispiele aus seiner langjährigen Berufspraxis als Geschäftsführer und Leiter Marketing/Kommunikation mit.

Seminarteil 6: Verkaufen – eine Sache der Kommunikation und des persönlichen Auftritts

Die Fähigkeit zu verkaufen ist die Voraussetzung für den wirtschaftlichen und kontinuierlichen Erfolg eines Unternehmens. Dazu gehört, Kundenwünsche zu erfragen, ein passendes Angebot zu machen und dieses überzeugend vorzutragen. Wer hier punktet, wird Interessenten zu Kunden machen. Frau Kraemer gibt hilfreiche Tipps, wie ein professioneller Auftritt gelingen kann und welche Fallstricke bei der richtigen Kommunikation zu beachten sind.

Info-Events Gründung im Nebenerwerb

In weiteren Veranstaltungen erhalten Teilnehmende kompakte Informationen zu ausgewählten und aktuellen Themen. So findet jährlich ein Informationsnachmittag zur Existenzgründung im Nebenerwerb statt. Interessant für alle, die ihre Geschäftsidee neben einem Angestelltenverhältnis verwirklichen wollen.

Back to top